Dolmetschen

Wo liegt der der Unterschied zwischen Dolmetschen und Übersetzen?

Ein Übersetzer ist ein Sprachmittler der sich vor allem mit geschriebenem Text beschäftigt. Im Gegensatz zum Dolmetscher der den gesprochenen Text mündlich überträgt. Es gibt unterschiedliche Formen vom Dolmetschen wie Konferenzdolmetschen, Simultandolmetschen oder Konsekutivdolmetschen. Die Anwendung von den unterschiedlichen Formen ist immer von der Wichtigkeit der Gelegenheit und Anzahl von Zuhörer und Sprecher abhängig. Auch die Dauer des Auftrages hat eine kolossale Bedeutung für den Dolmetscher. Es ist eine Voraussetzung dass Während längeren Sitzungen oder Konferenzen die Dolmetscher in Teams von zwei dolmetschen und Pausen machen.

Kann jeder dolmetschen? Gibt es Voraussetzungen um Dolmetscher zu werden?

Natürlich es gibt Voraussetzungen wie bei allen Berufstätigkeiten. In Deutschland und Österreich sind die Berufsbezeichnungen ,,Dolmetscher´´ und ,,Konferenzdolmetscher´´ gesetzlich nicht geschützt. Natürlich um die bestmögliche Leistung zu bringen oft ist es ungenügend einfach die Sprache zu sprechen. Deswegen nicht alle Native Speakers können als Dolmetscher arbeiten. Ausbildung oder Studium im Bereich Fremdsprachen, Linguistik, Übersetzen und Dolmetschen ist natürlich immer ein Vorteil. Außerdem berufliche Erfahrung und Spezialisierung sind die grössten Vorteilen von einem professionellen Dolmetscher.

Mehr über Infos über dolmetschen und Dolmetscher finden Sie unter folgenden links:

Wikipedia Suchbegriff: Dolmetschen